Referendare / wissenschaftliche Mitarbeiter (m/w/d) Immobilienwirtschaftsrecht

Frankfurt am Main
Immobilienwirtschaftsrecht

Unser Team berät große und internationale Investoren, Banken und Immobilienfonds – bei dem Abschluss von Mietverträgen, dem Kauf und Verkauf von Immobilien, Projektentwicklungen und Finanzierungen von Immobilienkäufen. Die Tätigkeit in unserem Team umfasst dabei insbesondere die examensrelevanten Rechtsbereiche des Kauf- und Sachenrechts sowie des Mietrechts.

Sie ragen fachlich mit exzellenten Studienleistungen heraus und blicken über den juristischen Tellerrand. Idealerweise haben Sie sich bereits mit dem Bereich Immobilienwirtschaftsrecht beschäftigt und darin eventuell sogar bereits praktische Erfahrungen gesammelt oder schreiben in diesem Bereich eine Promotion. Sie überzeugen mit sehr guten Englischkenntnissen und haben Spaß, sich auch in unbekannte Aufgabenfelder einzuarbeiten.

Und weil wir die Besten wollen, dürfen Sie auch das Beste erwarten: Wir bieten Ihnen eine vielseitige und abwechslungsreiche Tätigkeit und eine ausgesprochen angenehme Arbeitsatmosphäre in einer internationalen Anwaltskanzlei. Neben der täglichen mandatsbezogenen Arbeit geben wir Ihnen auch die Möglichkeit an unserem Referendarprogramm Colleagues of Tomorrow teilzunehmen.

  • Cerberus beim Erwerb eines Portfolios mit 49 Objekten aus Luxemburger Insolvenz in einem von der FMSW betriebenen Bieterverfahren
  • BNP Paribas REIM beim Erwerb und der Finanzierung der Bürogebäude HanseAtrium in Hamburg und Signaris in Frankfurt
  • Cerberus beim Erwerb des 111 Objekte umfassenden Woolworth Portfolios im Wege eines Sale and Leaseback, der Restrukturierung in der Mieterinsolvenz und der Refinanzierung
  • Government of Singapore Investment Corporation und Pension Investment Board of Canada am Europäischen Ende (Deutschland, Luxemburg, Italien) des Erwerbs des Charter Hall Office REIT
  • LNC Property Group beim Erwerb und der Entwicklung des Einkaufs- und Freizeitkomplexes „Waterfront Bremen" sowie der Veräußerung von 50% seiner Beteiligung ein Joint Venture mit Resolution Bremen
  • Union Investment bei dem Erwerb der Mehrheitsanteile an den Einkaufszentren „Alexa“ in Berlin und „Rheinpark-Center“ in Neuss
  • Aviva bei dem Erwerb eines Einkaufszentrums in Salzgitter
  • Konsortium um Lehman Brothers im Auktionsverfahren um die LEG NRW
  • ProLogis bei der Entwicklung von Logistikzentren in Deutschland
  • Scottish Widows Investment Partnership (SWIP) bei dem Erwerb von drei Bürokomplexen, eines Einkaufszentrums und eines Einzelhandelsportfolios
  • Société Generale und Merrill Lynch bei der Finanzierung der Übernahme von 72 Hotels in Deutschland und 19 Hotels in den Niederlanden durch Moor Park Real Estate von Accor
  • ITM Enterprises bei Ausgliederung und Restrukturierung von SPAR-Immobilien und späterem Verkauf an IVG Immobilien AG
  • Hannover Rückversicherung AG und E + S Rückversicherung AG bei Verkauf eines aus sieben überwiegend gewerblich genutzten Objekten bestehendes Portfolios
  • Merrill Lynch bei dem Joint Venture mit ECE zum Erwerb und zur Entwicklung eines  Portfolios aus vier Einkaufszentren: Rhein-Ruhr-Zentrum (Mülheim), Kö Galerie (Düsseldorf), Schwanenmarkt (Krefeld) und Opernpassage (Köln)

„Fragen zu alternativen Finanzierungsformen bei Immobilien-Gesellschaften im Sinne von §68 InvG“ erschienen in: WM 2011 Heft 7, S. 299

„Offene Fragen bei der 'Freigabe' von Gewährleistungsbürgschaften“ (zusammen mit Daniel Buchinger) erschienen in: NZBau 2010 Heft 7, S. 539

„Die Entsprechenserkärung der Societas Europaea (SE) mit Blick auf die US-amerikanischen Anforderungen an gute Corpoate Governance“ (Dissertation, 2008)

Ihre Bewerbung senden Sie bitte (bevorzugt per E-Mail) an:

Linklaters LLP
Christine Kraft
Recruitment 
Taunusanlage 8
60329 Frankfurt am Main

Telefon +49 69 71003 509
recruitment.germanylinklaters.com

Ansprechpartner
Christine Kraft
Linklaters LLP
Christine Kraft
Recruitment
+49 69 71003 509
E-Mail